DATENSCHUTZ

Gemäß Datenschutzgrundverordnung DSGVO und des angepassten Bundesdatenschutzgesetz BDSG-neu

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch GAT German Aviation Training und Ihre Rechte aus der Datenschutz Grundverordnung DSGVO sowie des angepassten Bundesdatenschutzgesetzes BDSG-neu. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise Daten genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung, des angepassten Bundesdatenschutz-gesetzes BDSG-neu, sowie den Einverständniserklärungen der einzelnen Person.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden

 

Verantwortliche Stelle ist:

GAT – German Aviation Training

Tim Hittinger

Max-Planck-Str. 22

D-72810 Gomaringen

info@german-aviation-training.de

 

 

Sie erreichen Datenschutzbeauftragten unter

GAT German Aviation Training

Datenschutzbeauftragter Tim Hittinger

Max-Planck-Str. 22

72810 Gomaringen

info@german-aviation-training.de

 

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, berechtigtes Interesse

Wir verarbeiten die nachfolgend genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

Die Verarbeitung im Rahmen der Anbahnung eines Vertragsverhältnisses, ist der Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages gleichgestellt.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung oder zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen und Pflichten, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Ziel und können unter anderem Bedarfsermittlung, Beratung, Betreuung sowie die Durchführung von Transaktionen umfassen.

 

 

3. Welche Personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

  • Name, Vorname, Geburtstag.

  • Postanschrift, eine ggf. abweichende Meldeadresse, Festnetznummer, wenn vorhanden Mobilnummer sowie Emailadresse, Bankverbindung

  • Beginn und Ende des Kurses, begonnene und beherrschte Übungen, abgelegte Prüfungen Ergebnis der Prüfungen und alle weiteren im internen Ausbildungsnachweis vorgesehenen Punkte.

  • Art der angestrebten Funklizenz(en) (BZF I, BZF II, AZF,….)

  • bei Inhabern einer Luftfahrtlizenz: Art der Lizenz(en)

  • bei Fluglehrern:  Kopie der Lizenz mit Lehrberechtigung und Gültigkeitsdatum

 

 

4. Welche Daten und Datenquellen nutzen wir?

Mit der Kursanmeldung nimmt GAT die in Punkt 3 beschriebenen personenbezogenen Daten der Kursteilnehmer auf.

Sonstige Informationen und Informationen über Kursteilnehmer, werden von GAT grundsätzlich intern nur verarbeitet, wenn sie zur Förderung des Geschäftszwecks nützlich sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, welches der Verarbeitung entgegensteht. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kursteilnahme von unseren Kursteilnehmern erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Pflichten als GAT erforderlich – personenbezogene Daten, die wir zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erhalten haben. Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

 

5. Schutz der personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden im GAT internen EDV-Systemen, wie in Buchhaltungs- und Rechnungsprogrammen sowohl Lokal als auch in der „Cloud“ gespeichert. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt. Diese können passwortgeschützte Accounts, Verschlüsselung sowie Firewall Systeme sein.

 

 

 

 

6. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten die vorab genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

 

   a) Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:  

  • Konsultation von und Datenaustausch mit öffentlichen Stellen.

  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei

rechtlichen Streitigkeiten

  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs

  • Verhinderung von Straftaten

  • Maßnahmen Weiterentwicklung von Angeboten und Produkten

 

 

   b) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten an unsere Partner erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Eine Statusübersicht der von Ihnen erteilten Einwilligungen können Sie jederzeit bei uns anfordern.

 

  c) Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs.1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Artikel 6 Abs.1 e DSGVO) Wir unterliegen diversen rechtlichen Verpflichtungen.

Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und c)

 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Übertragung von Sprache und Ton im jeweilig genutzten Programm für die Durchführung des Online-Trainings notwendig ist.

Die Übertragung von Bilddaten ist nicht notwendig und basiert auf freiwilliger Basis.

Weder Bild- noch Ton- Daten werden von uns aufgezeichnet.

 

7. Wer bekommt die Daten?

Innerhalb der GAT, erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten brauchen. Z.B. die Kursleiter, Kursplaner, unsere Buchhaltung… Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese unsere schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen wahren. Öffentliche Stellen und Institutionen können aufgrund gültiger Bestimmungen ebenfalls Daten erhalten.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. für die Sie uns vom gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.

 

8. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Anliegen (z.B. Von uns organisierte Reisen, Schulungen,…) erforderlich, oder gesetzlich vorgeschrieben ist, Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung. Werden Dienstleister im Drittstaat eingesetzt, sind diese zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet.

 

9. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre – befristete – Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen:

Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften.

Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

Ihre Daten werden nicht gelöscht, wenn Sie mit einer Speicherung über die gesetzlichen Vorgaben hinaus, zur Werbe- und Informationszwecken einverstanden sind.

 

10. Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

 

11. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung des gebuchten Kurses und die Erfüllung der damit verbundenen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind oder Sie uns Ihr Einverständnis gegeben haben. (z.B. Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Wohnanschrift, Telefon, Email, Lizenzen.) Ohne diese Daten werden wir in der Regel die Aufnahme in einen Kurs oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen, oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

 

12. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

 

13. Findet „Profiling“ statt?

Wir verarbeiten Ihre Daten teilweise automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling beispielsweise in folgenden Fällen ein:

  • Um zielgerichtet Kursinhalte und Themen auf Sie abstimmen zu können.

  • Um Sie zielgerichtet über Angebote, Produkte und Serviceleistungen informieren und beraten zu können.

  • Zur Erhöhung Ihres Lernerfolges

  • Zur Auswertung von Häufigkeit und Dauer unserer Leistungen

  • Zur Verbesserung unserer Dienst- und Serviceleistungen

  • Zur Auswertung der Nutzung unserer Zusatzangebote

  • Zur Erstellung verschiedener anderer Statistiken

14. Erhebung und Nutzung der Daten Dritter

Daten Dritter, etwa von Dienstleistern, Kursanfragen oder sonstige werden gespeichert und genutzt, wenn dies für die Begründung oder Durchführung eines rechtsgeschäftlichen Schuldverhältnisses mit diesen Personen erforderlich ist, GAT ein berechtigtes Interesse daran hat und nicht erkennbar ist, dass dem schutzwürdigen Interessen der Betroffenen entgegenstehen oder der Betroffene sein Einverständnis erteilt hat. z.B. Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Wohnanschrift, Telefon, Email, Lizenzen. Diese Daten werden grundsätzlich nur zu dem Zweck verwendet werden, zu dem sie GAT erhoben oder erhalten hat. Lediglich dann, wenn eine Weiterverarbeitung der Daten mit dem Zweck der ursprünglichen Datenerhebung als vereinbar anzusehen ist, ist eine Zweckänderung zulässig.

15. Erhebung personenbezogener Daten bei Kauf eines Gutscheins für eine Kursteilnahme oder anderer Dienstleistungen.

Wenn Sie bei uns einen Gutschein für eine Kursteilnahme oder andere Dienstleistungen kaufen, erheben wir die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Name, Vorname, Anrede

  • Postanschrift, Telefonnummer, Emailadresse

 

Die Daten werden ausschließlich zur Abwicklung des jeweiligen Kurses bzw. der Dienstleistung verwendet. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Daten werden gemäß Punkt 9 dieser Vereinbarung gelöscht.

 

16. Erhebung personenbezogener Daten bei dem Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten. Wir verwenden keine Tracking- oder Analyse-Tools und keine Cookies.

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Dies sind die folgenden, für die Anzeige unsere Website auf Ihrem Browser technisch erforderlichen Daten (Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit f) DSGVO):

  • Ihre IP-Adresse

  • Datum und Uhrzeit Ihres Besuches auf unseren Webseiten

  • welche unserer Webseiten Sie besucht haben und die Verweildauer

  • Zugriffsstatus/http-Statuscode

  • jeweils übertragene Datenmenge

  • den von Ihnen genutzten Webbrowser

  • Sprache und Version der Browsersoftware

  • das von Ihnen verwendete Betriebssystem und dessen Oberfläche

  • den Domainnamen Ihres Internet Service Providers

  • die Website von der Sie auf unserer Website gelangt sind

 

17. Verwendung von Cookies auf unserer Website

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei der Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktion im Folgenden erläutert werden:

  • Transistente Cookies (dazu a)

  • Persistente Cookies (dazu b).

a) Transistente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

 

b) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z.B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

 

Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für den Besuch erneut einloggen.

 

Die genutzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihre Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum. Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie in Ihrem Browser ein entsprechendes Add-On installieren. Die Nutzung von HTML5 storage objects können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen bzw. die Einstellung „keine Cookies akzeptieren“. Verwenden. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen.

 

18. Verwendung von Cookies durch Dritte

Auf einigen unserer Internetseiten sind Inhalte und Dienste von anderen Anbietern (z.B. YouTube, Facebook, Twitter) eingebunden, die ihrerseits Cookies und aktive Komponenten verwenden können. Wir haben auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch diese Anbieter keinen Einfluss. Bitte beachten Sie, dass die von uns bereitgestellte Möglichkeit zur Einstellung der zu verwendenden Cookies keine Auswirkungen auf Cookies und aktive Komponenten anderer Anbieter (z.B. YouTube, Facebook, Twitter) hat. Bitte informieren Sie sich auf den Internetseiten der jeweiligen Anbieter über den Umgang mit Ihren Daten.

 

19. Webanalyse mit Google Analytics

Zur internen Auswertung der Nutzung unserer Website verwenden wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Nutzung unserer Website ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung von daec.de werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir verwenden Google Analytics jedoch ausschließlich mit einer IP-Anonymisierung. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen verwenden, um die Nutzung von daec.de auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von dem Browser übermittelte IP-Adresse wird laut Google nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Speicherung der Cookies kann durch die Browser-Einstellung „keine Cookies akzeptieren“ verhindert werden. Darüber hinaus kann die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf die Nutzung unserer Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google unterbunden werden, indem das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin installiert wird: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Dadurch wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung der Daten durch Google Analytics verhindert. Zugriff auf diese anonymisierten Daten erhalten ausschließlich berechtigte Personen.

 

20. Verwendung von externen Links

Unsere Internetseiten können Links zu Internetseiten Dritter − mit uns nicht verbundener Anbieter − enthalten. Nach Anklicken des Links haben wir keinen Einfluss mehr auf die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung etwaiger mit dem Anklicken des Links an den Dritten übertragener, personenbezogener Daten (wie zum Beispiel die IP-Adresse oder die URL der Seite, auf der sich der Link befindet), da das Verhalten Dritter naturgemäß unserer Kontrolle entzogen ist. Für die Verarbeitung derartiger personenbezogener Daten durch Dritte übernehmen wir keine Verantwortung. Dieses vorangeschickt bitten wir um Beachtung der folgenden Hinweise.

 

21. Verwendung personenbezogener Daten online und Zweckbindung

Wir oder ein von uns beauftragtes Dienstleistungsunternehmen nutzt Ihre personenbezogenen Daten zu Zwecken der technischen Administration der Webseiten und für Ihre Anfragen nur im jeweils dafür erforderlichen Umfang oder gemäß den Angaben der Verarbeitungszwecke an den entsprechenden Stellen unserer Webseiten. Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Dienst- leistungsunternehmen sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union sowie des Bundesdatenschutzgesetzes verpflichtet. Die beauftragten Dienstleistungs-Unternehmen wurden sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Des Weiteren werden alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Einhaltung des Datenschutzes ergriffen.

Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt.  Sie haben das Recht

  • auf Bestätigung, ob sie betreffende Daten verarbeitet werden, auf Auskunft über die verarbeiteten Daten, auf weitere Informationen über die Datenverarbeitung sowie auf Kopien der Daten (vgl. auch Art. 15 DSGVO);

  • auf Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten (vgl. auch Art. 16 DSGVO);

  • auf unverzügliche Löschung der sie betreffenden Daten (vgl. auch Art. 17 DSGVO), oder, alternativ, soweit eine weitere Verarbeitung gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO;

  • auf Erhalt der sie betreffenden und von ihnen bereitgestellten Daten und auf Übermittlung dieser Daten an andere Anbieter/Verantwortliche (vgl. auch Art. 20 DSGVO);

  • auf Beschwerde gegenüber der Aufsichtsbehörde, sofern sie der Ansicht sind, dass die sie betreffenden Daten durch den Anbieter unter Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verarbeitet werden (vgl. auch Art. 77 DSGVO).

 

Darüber hinaus ist der Anbieter dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen gegenüber Daten durch den Anbieter offengelegt worden sind, über jedwede Berichtigung oder Löschung von Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung, die aufgrund der Artikel 16, 17 Abs. 1, 18 DSGVO erfolgt, zu unterrichten. Diese Verpflichtung besteht jedoch nicht, soweit diese Mitteilung unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Unbeschadet dessen hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über diese Empfänger.

 

Ebenfalls haben die Nutzer und Betroffenen nach Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung der sie betreffenden Daten, sofern die Daten durch den Anbieter nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden. Insbesondere ist ein Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung statthaft.

 

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre Personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder der Erfüllung gesetzlicher Vorschriften.

Logo GAT.png